Mundschleimhauterkrankungen: Veränderungen – Wann ist Vorsicht geboten, Nr: G 29-01

Anmeldefrist: 20.06.2018
Kurs-Nr: G 29-01
Datum: Donnerstag, 28. Juni 2018
Kurszeiten: 16:30–19:30
Kursort: Hörsaal B1
ZZM, Plattenstrasse 11, CH-8032 Zürich
Kursart: Theoretische Fortbildung
Kursleitung: PD Dr. Dr. Stadlinger Bernd
Dr. med. dent. Giacomelli-Hiestand Barbara
Referenten:
Prof. Dr. Dr. Rücker Martin
Klinikdirektor der Klinik Oralchirurgie und der Klinik für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. dent. Damerau Georg
Oberarzt, Klinik für Oralchirurgie;
ZZM Universität Zürich

Dr. med., Dr. med. dent. Gander Thomas
Oberarzt, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie;
ZZM Universität Zürich


Dr. med. dent. Giacomelli-Hiestand Barbara
Oberärztin, Klinik für Oralchirurgie;
ZZM Universität Zürich

Dr. med. Ikenberg Kristian
Oberarzt, Institut für Pathologie und Molekularpathologie;
UniversitätsSpital Zürich

PD Dr. med. Kamarachev Jivko
Oberarzt, Dermatologische Klinik;
UniversitätsSpital Zürich

PD Dr. Dr. Stadlinger Bernd
Leiter Klinik für Oralchirurgie;
ZZM Universität Zürich

PD Dr. med Dr. med. dent. Schumann Paul
Oberarzt, Klinik für Mund- und Gesichtschirurgie;
ZZM Universität Zürich
Kursthemen Theorie:
Inhalt und Themen
Schleimhauterkrankungen stellen in der zahnärztlichen Praxis häufig noch eine besondere Herausforderung dar.

In der spezialisierten und interdisziplinären «Mundschleimhautsprechstunde» der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – Klinik für Oralchirurgie, am Zentrum für Zahnmedizin, ist weiterhin ein Anstieg der Patientenfrequenz zu verzeichnen. Da bei manchen Schleimhauterkrankungen auch die Haut mitbetroffen ist, besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit der Dermatologischen Klinik UniversitätsSpital Zürich.

Mithilfe von umfassendem Bildmaterial erläutern Ihnen MKG-, Oralchirurgen sowie Dermatologen die wichtigsten und häufigsten Erkrankungen der Mundschleimhaut. Pathologen werden Ihnen die Herausforderungen und Möglichkeiten einer pathohistologischen Diagnostik ausführlich darlegen.

– Präkanzerosen der Mundschleimhaut
Dr. Barbara Giacomelli
– Spezifische Infektionen in der Mundhöhle
PD Dr. med. Jivko Kamarachev
– Blasenbildende Erkrankungen – Ein Update
Prof. Dr. med. Ralf Trüeb
– Diagnostik und Therapie des Lichen planus
PD Dr. Dr. Bernd Stadlinger
– Speicheldrüsenerkrankungen – Ein Update
Dr. Georg Damerau
– Mundschleimhautveränderungen aus Sicht des Pathologen
Dr. med. Kristian Ikenberg
– Hart- und Weichgewebstumoren der Mundschleimhaut
Dr. Dr. Daniel Zweifel
– Ästhetische und funktionelle Rehabilitation mittels lokaler Lappenplastik
Dr. Dr. Thomas Gander


Kursziele: Sie können u. a. folgende Fragestellungen für sich beantworten:
– Ist die vorliegende Mundschleimhautveränderung alarmierend?
– Soll eine Biopsie entnommen werden und wenn ja, wie?
– Wie häufig soll eine veränderte Schleimhaut nachkontrolliert werden?
– Was ist bei einer Nachkontrolle wichtig?
– Wie interpretiere ich den pathohistologischen Befund?
– Wann ist eine Überweisung an einen Spezialisten notwendig?
– Wie kann ich eine Mundtrockenheit diagnostizieren und welche Therapie
ist angezeigt?

Zielgruppe: Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die mehr Sicherheit im Umgang mit Schleimhauterkrankungen wünschen.
Interessierte Dentalhygienikerinnen sind willkommen.

Kosten: Vollpreis CHF 220.–
Assistenz(zahn)ärzte CHF 160.–
Fachpersonal CHF 60.–

Ein Apéro riche ist im Kursbeitrag inbegriffen.

Beachten Sie unsere AGB https://www.uzh.ch/cmsssl/zzm/de/zahnaerzte/fortbildung/agb.html
Anrechenbare Fortbildungszeit:
3 Stunden
Kontakt für Auskünfte:
Fortbildungssekretariat
Michaela Krempl
+ 41 (0)44 634 39 75
fortbildung@zzm.uzh.ch

Anmeldung: untenstehend, via elektronisches Anmeldeformular